Nordic Walking, Wandern, Schwangerschaft, Sport, Bewegung

Walking, Wandern und Wassereinlagerungen


Wieder geht ein schöne Woche und ein noch schöneres Wochenende zu Ende. Mittlerweile bin ich in der 28. Woche angekommen und mein 3. Trimester beginnt. Aktuell fühle ich mich zwar noch fit, aber das der Bauch wächst und das die beschwerdefreien Wochen hinter mir liegen, spüre ich jeden Tag ein bisschen mehr.

Nordic Walking, Wandern, Schwangerschaft, Sport, BewegungNichts desto trotz versuche ich mich weiterhin regelmäßig zu bewegen. Dreimal war ich diese Woche walken, in Summe habe ich 37 km geschafft. Davon am Samstag allein 14,5 km, bin extra sehr früh los, um dann meinen Freund nicht so lange warten zu lassen. 06:30 Uhr durch München Richtung Isar zu walken, war sehr entspannend.

Den heutigen Sonntag haben wir auch sehr früh begonnen und waren schon um 08:30 Uhr im Wahllokal. Da das Wetter super war, sind wir in die Berge gefahren. Ich kann zwar keine steilen Wanderwege mehr gehen, aber lange Rundwege mit wenigen Anstiegen gehen super, zudem sind dann meine Rückenschmerzen weg und die Wassereinlagerungen verschwinden. In Summe war es eine Wanderung von 11,30 km bei sehr angenehmen Tempo. Perfekt um die Landschaft und das Wetter zu genießen.

Ich freue mich schon sehr, wenn wir vielleicht nächstes Jahr zu dritt wandern gehen können. Ich möchte, dass Fritzi so oft wie möglich aus der Stadt rauskommt und die Berge erlebt. Das wir Sonntage dort verbringen, wo die Kühe noch entspannt auf der Wiese liegen, die Hühner über die Straße rennen und wir einfach auf einer Wiese eine Brotzeit machen und die Zeit mit Fritzi genießen können.

Nach dem gestrigen Tag war die Wanderung ideal, um auf andere Gedanken zu kommen. Denn so langsam rückt „der Tag“ immer näher und die Gedanken, Sorgen und die Angst vor der Geburt kommen nun häufiger, als in den letzten Wochen und Monaten.

Ebenso häufig kommen nun leider auch die Wassereinlagerungen. Was sicher auf meinen Bürojob zurückzuführen ist. So langsam merke ich im Büro, dass mir das viele Sitzen und die Arbeit am Rechner zu schaffen macht. Ich zähle jetzt die Tage bis mein Urlaub beginnt, der dann direkt in den Mutterschutz übergeht. Stand heute sind es noch 5,5 Arbeitstage und die werde ich dank der sexy Kompressionsstrümpfe auch überstehen.

Am 03. Juni werde ich meinen letzten Tag haben, dann stelle ich den Kollegen noch einen Teller Dunkin Donuts hin und verschwinde gegen Mittag für zwei Jahre. Meine andere schwangere Kollegin hat einen Ausstand gemacht, ich habe mich dagegen entschieden, denn ich bin nur aufgrund meiner Schwangerschaft in dem Team gelandet. 70 % meiner ehemaligen Kollegen wurden entlassen und ich habe seit zwei Monaten kein richtiges Aufgabengebiet, da die Freizeit-Community bei der ich Community Manager war, verkauft wurde.

Ich denke es ist gut, wenn ich jetzt erstmal Abstand gewinne und mich voll auf die Schwangerschaft und Fritzi freuen kann. Ich werde mir eine Checkliste machen, mit den ganzen Sachen, die ich machen werde, sobald ich zuhause bin, damit mir nicht langweilig wird. 🙂

Am 03. Juni werde ich auf jeden Fall nachmittags erstmal ins Café Zimtzicke gehen und mit einem Stück Kuchen meinen Urlaub beginnen. 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s