Schwangerschaftswoche 29: Die Zeit rennt, der Schmerz kommt!


Nach dem ich heute morgen 9,5 km walken war, geduscht habe und am Frühstückstisch mein Babybrei mit frischen Erdbeeren, Zimt und geschroteten Leinsamen gegessen habe, bekam ich von BabyCenter eine Notification, dass ich nun schon die 29. Schwangerschaftswoche erreicht habe.

Die 29. Schwangerschaftswoche! So langsam befinde ich mich auf der Zielgeraden, das letzte Trimester ist angebrochen und mein Urlaub mit anschließendem Mutterschutz steht unmittelbar vor der Tür. Am Dienstagmittag werde ich in den Urlaub verschwinden und dann erst wieder im Oktober 2016 auf der Matte stehen. Obwohl ich die letzten Wochen und Monate gezählt habe, kann ich es nicht glauben, dass es nun bald so weit ist.

Meine sportlichen Aktivitäten in der vergangenen Woche

Leider habe ich es nur zweimal geschafft, walken zu gehen, an Christi Himmelfahrt morgens 8,5 km und heute Morgen 9,5 km. Walken macht mir immer noch viel Spaß, aber aufgrund der widerlichen Toiletten an der Isar laufe ich jetzt einfach weniger und versuche ab morgen dafür regelmäßiger zu laufen. Und vielleicht kann ich im Urlaub wieder ins Schwangerschaftsyoga einsteigen, sowie leichtes Krafttraining im Fitnessstudio absolvieren.

Beschwerden in der SchwangerschaftGesundheitliche Einschränkungen

Kaum war ich am Freitag aus dem Büro und mit meinem Freund im Supermarkt, fuhr mir ein Schmerz in den Rücken, der dann im Laufe des Abends immer schlimmer wurde. Teilweise konnte ich mein linkes Bein nicht mehr heben und zog es hinter mir her, wie ein geprügelter Bergtroll. Dank japanischem Heilpflanzenöl und einer Massage durch meinen Freund ging es dann am Samstagmorgen wieder. Leider hat mir der Rücken die Vernissage am Freitag versaut, auf die ich mich schon die ganze Woche gefreut habe. Stattdessen lag ich schon um 20 Uhr im Bett, mit dem Ergebnis, dass ich um 2 Uhr putzmunter war, einen Toast mit Nutella gegessen und die Küche aufgeräumt habe. Das nenne ich mal ne produktive Nacht 🙂

Die Freizeitleiden einer Schwangeren

Aktuell wird meine Freizeit von wenigen Worten geprägt: Müdigkeit, Übelkeit, Heißhunger auf Schokolade, Wassereinlagerungen, Rückenschmerzen und Kreislaufproblemen. Genau diese Worte lassen meine Freizeit aktuell leiden. Egal ob mich unter der Woche mit Freunden zum Essen treffe oder am Wochenende etwas unternehmen möchte. Irgendwas ist immer und dann werde ich quengelig, mein Kreislauf geht in den Keller, ich bin müde und schleppe mich von einer Sitzmöglichkeit zur nächsten. Ich bin wirklich auf die nächsten Wochen gespannt, vielleicht hilft es ja, viel an der frischen Luft zu sein.

Auch wenn Fritzi immer größer wird und der Körper darunter ächzt, so freu ich mich doch riesig über jede Bewegung die ich von ihm spüre. Am Mittwoch ist es dann auch wieder soweit und wir machen den dritten Ultraschall. Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen, wie groß Fritzi nun mittlerweile ist und welche Position er gerade einnimmt. Die Schwangerschaft bleibt spannend!

Ich werde mich jetzt wieder meinem alkoholfreiem Spritz widmen und das Wochenende ausklingen lassen. 🙂

Autor: Mareike Wüste

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s