Schwangerschaftswoche 30: Fußtritte, Leistenbruch und abgebrochener Zahn


Der Bauch wächst in der SchwangerschaftNun bin ich in der 30. SSW und empfinde meinen Bauch so langsam als Luftballon, der von Nacht zu Nacht immer größer wird. Allmählich wird es schwierig abends einzuschlafen oder überhaupt die Nacht durchzuschlafen. Die vergangenen Nächte waren eher eine Qual als Erholung, was aber auch an der Hitze liegen kann. Dem Optimismus zum Trotz muss ich mich wohl jetzt langsam damit abfinden, dass sich Beschwerden jetzt wohl häufen und Wassereinlagerungen, Rückenschmerzen und Schlaflosigkeit eher zur Regel werden, als wie bisher die Ausnahme bleiben.

Die Schwangerschaft fordert erste Tribute

Als ich mich am Dienstag nach meinen letzten Stunden im Büro zum Mittagessen mit einer Freundin getroffen habe, ist mir während des Essens ein Stück Zahn abgebrochen, abends dann ein weiteres Stück. Was für ein toller Start in den Urlaub dachte ich mir. Am nächsten Tag sollte es noch besser kommen. Am Mittwoch hatte ich meinen nächsten Termin beim Frauenarzt. Da ich seit geraumer Zeit in der Leistengegend einen Huckel habe, der zwar nicht schmerzt, aber scheinbar doch nicht weggeht, habe ich meine Frauenärztin darauf angesprochen. Sie meinte, dass es wohl ein möglicher Leistenbruch sein könnte und ich lieber einen Chirurgen drüberschauen lassen sollte. Na toll, das war dann der erste Urlaubstag und der begann gleich mit sowas. Jetzt kann ich mich diese Woche um einen Chirurgen bemühen, aber vielleicht ist es ja auch was ganz harmloses. Beim Ultraschall ist mir dann auch gleich der Kreislauf zusammengebrochen. Aber das lag wohl daran, dass ich mich auf den Rücken gelegt habe, obwohl ich nur noch auf der Seite liegen kann. 🙂

Der erste CTG

Am Mittwoch war es dann soweit und ich habe meinen ersten CTG bekommen. Das erste Mal die Herztöne von Fritzi hören. Und ich muss sagen: Die Geräusche klingen sehr nach Pferd. So richtig viele Herztöne konnten beim CTG jedoch nicht aufgezeichnet werden, da Fritzi sehr aktiv war und ständig im Bauch rumstrampelte. Für mich jedoch eine tolle Erfahrung und ich freue mich auf die weiteren CTGs.

Der erste Kontakt mit Fritzis Füßchen

Die ersten Fußtritte von FritziAm Freitag sind wir zu meinen Eltern gefahren, um dort Pfingsten zu verbringen. Dank Stau und Baustellen dauerte die Fahrt 5,5 Stunden und ich war aufgrund der Hitze einfach nur müde. Zu meiner Freude habe ich gerade an diesem Abend im Bett das erste Mal Kontakt mit den klitzekleinen Füßen von Fritzi gemacht. Bis dahin habe ich ihn zwar gespürt, wenn er sich bewegt hat, aber diesmal habe ich seinen Fuß durch die Bauchdecke gespürt und ich konnte mir das erste Mal vorstellen, wie er sich in meinem Bauch bewegt und gegen alle möglichen Wände drückt. Ich war so glücklich, dass zu spüren und auch mein Freund war ganz aus dem Häuschen. Meinetwegen kann Fritzi jetzt immer gegen den Bauch kicken, ich bin so glücklich über jeden Tritt, den ich spüre.

Vielleicht liegt es an den sommerlichen Temperaturen, aber so allmählich merke ich, dass die Schwangerschaft von Tag zu Tag anstrengender wird. Der Bauch wird täglich größer und ich spüre regelrecht, wie die Haut spannt und bald Risse bekommt, denn diese Spannkraft hält ja keine Haut aus.

Morgen werde ich wieder walken und bin gespannt, wie es läuft. Ich hoffe, dass durch das Walking nun auch meine Wassereinlagerungen wieder verschwinden, die mich seit knapp drei Tagen begleiten. Außerdem steht morgen mein Schwangerschaftsyoga auf dem Programm. Ich bin gespannt, ob ich mich aufraffen kann und ob ich die Bewegungen ansatzweise hinbekomme.

Autor: Mareike Wüste

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s