Meine Vegan For Fit Challenge: Tag 2


Gestern war Tag 2 der Vegan For Fit Challenge. Das ich erst heute darüber schreibe, liegt daran, dass ich nach dem gestrigen Abendessen erstmal die Küche aufräumen musste und danach einfach kein Bock mehr hatte, noch irgendwas zu schreiben. Hier also mein kurzer Statusbericht:

Frühstück

Zum Frühstück gab es bei mir Sojajoghurt pur, den ich mit Leinsamen und Zimt gemischt habe. Zum ersten Mal hatte ich den den Joghurt von Alpro, den man in jedem Supermarkt kaufen kann und muss sagen: Er schmeckt nicht nur beschissen, sondern ist auch noch „verfeinert“ mit Zucker. Ich hätte es mir eigentlich denken können, denn ihr Sojadrink ist auch mehr Zuckerwasser als irgendwas anderes, aber in dem Supermarkt gab es eben kein anderes Sojaprodukt. Ich werde heute wieder den Sojajoghurt von Provamel kaufen, der ist ohne Zucker und schmeckt nicht so wässrig. Provamel gehört übrigens auch zu Alpro, ist aber der Bio-Ableger und nur in Ökomärkten, wie Alnatura, zu finden.

Spaziergang an der IsarNach dem Frühstück habe ich den Kleinen gewaschen, ihn nackt auf die Spielmatte gelegt und PEKiP-mässig mit einer überdimensionierten und sehr lauten Libelle (oder Glühwürmchen) vor ihm rumgewackelt. Nach der kurzen Spielsession sind wir beide raus, da ich noch die Zutaten für das Abendessen kaufen wollte. Da mir gestern bewusst geworden ist, dass ich eigentlich alle Zeit der Welt habe und nicht zum Einkaufen hetzen muss, sondern ganz entspannt sein kann, haben wir neben dem Einkauf einen ausgiebigen 2,5-Stunden Spaziergang an der Isar drangehängt. Das Wetter war super, die Isarauen kaum besucht, der Kleine hat geschlafen, alles perfekt.

Als ich Hunger bekommen habe und im Geiste schon in ein Snickers reingebissen habe, war es Zeit am Kiosk eine Banane zu kaufen. Die hat mich dann auf dem Heimweg gerettet.

Mittagessen

Mein Mittagessen war das Abendessen vom Vortag, also gebackenes Gemüse. Schnell in die Mikrowelle und fertig war es. Danach habe ich natürlich wieder von den veganen Pralinen genascht, naja, weggefressen habe ich sie. Zum Glück habe ich nochmal Erdnussmus gekauft, damit ich nachproduzieren konnte. 🙂

Abendessen

Gemüselinsen mit Limetten-Sonnenblumenkern-PestoDa es am Abend Gemüselinsen mit Sonnenblumenkern-Limetten-Pesto gab, habe ich schon am Nachmittag mit dem Kochen der Linsen angefangen und das erste Gemüse geschnitten. Ich kann ja nur schnippeln und kochen, wenn der Kleine schläft oder sich selbst beschäftigt. Für letzteres haben wir das Activity-Center „Rainforest“ von Fisher Price. Ein Segen, kann ich nur sagen. Der Kleine ist wirklich mindestens 30 Minuten beschäftigt und happy. 🙂

Neben den Gemüselinsen gehörten noch Zucchini, Paprika, Rote Bete und Möhren zum Gericht. Verfeinert wurde das eben mit der Pesto aus Petersilie, Limette und Sonnenblumenkernen. Das Gericht ist wirklich einfach zu machen und sättigt ordentlich. Nach dem Teller Linsen war ich so satt, wie sonst nach einer riesigen Portion Pasta. 🙂

Nach dem Abendessen habe ich mal wieder Pralinen gemacht, diesmal nur die Erdnussmus-Crunchy Balls, die unsere absoluten Favoriten sind.

Und danach habe ich ca. 30 Minuten die Küche aufgeräumt, Geschirr abgewaschen, Babyflaschen sterilisiert … 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s